NaturImGlas.com
Alles, was Sie zum Einkochen brauchen
Alles, was Sie zum Einkochen brauchen ● Rezepte, Geräte, Gläser, Früchtelexikon
Alles, was Sie zum Einkochen brauchen ● Geräte, Gläser, Etiketten ● Rezepte, Früchtelexikon, Serviervorschläge
Einkoch-Rezepte
Jackfrucht
Jackfrucht Aufstrich
Mengen
Rezept für etwa 20 Gläser Jackfrucht Aufstrich (zu je 220g)
● 1 ganze Jackfrucht (ca. 3kg reines Fruchtfleisch).
● 1.5 Liter Ananassaft.
● Saft von 3 Zitronen.
● 1.5kg Zucker
● ca. 30g Bio-Pektin.
Arbeitsschritte
Nehmen Sie sich genügend Zeit: ca. 2 bis 3 Stunden. Es ist eine ziemliche Arbeit die Jackfrucht zu zerlegen und die verwertbaren Teile auszulösen.
Jackfrucht vorbereiten: Die Jackfrucht ist eigenlich ein Fruchtverband aus mehreren Einzelfrüchten, die Sie aus ihren Kammern herauslösen müssen. Jede Einzelfrucht hat einen ziemlich grossen, braunen Kern. Darum herum liegt das verwertbare, safrangelbe Fruchtfleisch. Ich rate Ihnen: Ziehen Sie dazu Gummihandschuhe an! (Siehe "Wissenswertes").
Kochen: Jackfrüchte mit dem Zucker und dem Ananassaft vermischen und unter ständigem Rühren langsam aufkochen. Die Masse mit einem Pürierstab zu einem Brei zerkleinern. Das Pektin mit etwas Zucker vermischen und in die heisse Fruchtmasse einrühren. Zuletzt den Zitronensaft hinzugeben und ca. 3 Minuten stark aufkochen.
Die heisse Masse sofort in sterilisierte (heisse) Gläser randhoch einfüllen. Gläser verschrauben und sofort auf ein feuchtes Schwammtuch umgedreht (auf die Schraubdeckel) abstellen. Beim Auskühlen des Glases bildet sich so ein Vakuum. Nach etwa 5 Minuten wieder normal hinstellen, sonst entsteht eine Luftblase am Boden.
Geschmack
Während rohe Jackfrucht intensiv süsslich, kaugummi-artig schmeckt, entwickelt der Fruchtaufstrich ein ganz eigenes Aroma, das mit nichts anderem zu vergleichen ist. Am ehesten noch erinnert es an eine Mischung aus Ananas und Bananen
Mein Tipp
Ein Jackfrucht-Aufstrich ist hier in Europa etwas äusserst Seltenes - und somit ein perfektes Geschenk für einen Marmeladenliebhaber.
Wissenswertes
Beim Anschnitt sondert der innere Teil der Jackfrucht ein extrem klebriges milchiges Sekret ab, das sich kaum mit Wasser und Seife, jedoch mit Öl oder anderen Lösungsmitteln von der Haut entfernen lässt. Zur Reinigung der Hände nach dem Auslösen des Fruchtfleisches halten z. B. Straßenhändler in Tansania, welche die Frucht in kleinen Segmenten verkaufen, für ihre Kunden Schälchen mit Kerosin bereit, damit sie sich die klebrigen Finger reinigen können.
Arbeitszeit: ca. 2-3 Std. | Schwierigkeit: gross

Möchten Sie telefonisch bestellen oder haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns einfach an: Mo.-Fr. 9:00 bis 18:00
(+43) 0664-542 12 11